Die PausenHelden an der AHS


Die PausenHelden an der AHS sind ausgebildete Schülerinnen und Schüler, die bei den kleinen alltäglichen Problemen während der Pausenzeiten ihre Unterstützung auf dem Schulhof anbieten. Sie tragen somit zu einer guten und positiven Atmosphäre auf dem Schulhof bei. PausenHelden agieren hauptsächlich im Verborgenen und sind geschult, die Gefühle und Stimmungen ihrer Mitschüler wahrzunehmen.

Sie trösten, wenn jemand Trost braucht, oder lächeln einfach freundlich, wenn man ihnen begegnet, helfen auch mal bei kleineren Schwierigkeiten oder erinnern höflich an die Pausenregeln der AHS. Ihre Rolle sollte eine Vorbildfunktion erfüllen.

Aufgaben der PausenHelden*innen

Aufgaben für die Gegenwart:

Geplante Aufgaben für die Zukunft:

Die Ausbildung

Bereits im Sommer 2018 entschied das Kollegium der AHS die Ausbildung der PausenHelden*innen stattfinden zu lassen. Der Schulsozialarbeiter erstellte dazu einen Ausbildungsverlauf und führte die 1. Ausbildung mit einer Lehrkraft durch. Für diese Ausbildung mussten sich interessierte Kinder aus den 3.+4. Klassen bewerben. Gemeinschaftlich (Klassenleitung und Schulsozialarbeit) wurden im Anschluss 14 Kinder aus den dritten und vierten Klassen ausgewählt.

Folgende Themen lernen die Kinder in der Ausbildung:

Im Vordergrund der Ausbildung steht der Spaß und Freude am Kennenlernen dieser Inhalte. Am Ende der Ausbildung wird es eine kleine Feierstunde geben, wo die Schulleitung den frischgebackenen PausenHelden eine Urkunde für die erfolgreiche Ausbildung überreicht.

Auszeichnung

Am 30. November 2018 war es dann endlich soweit. Die Schulleitung hatte alle Kinder der AHS versammelt. Frau Leibbrandt sandte lobende Worte an die 1. PausenHelden*innen der AHS. Aber auch der Bedburger Bürgermeister Herr Sascha Solbach kam extra an die AHS, um den 1. PausenHelden in Bedburg einen guten Start zu wünschen. Im Anschluß erhielten alle PausenHelden eine Urkunde für ihre Ausbildung vom Bürgermeister überreicht. Unter einem Konfettiregen ließen die PausenHelden noch eine Rakete starten und freuten sich schon riesig auf ihren 1. Dienst als PausenHeld*in an der AHS.

Dienst als PausenHeld*PausenHeldin

Am Ende der 1. Ausbildung wurde gemeinsam der erste Dienst am 3.Dezember 2018 geplant. Ein Dreier-Team muss an einem Schultag in beiden Hofpausen den Dienst ableisten. Die Entscheidung als Dreier-Team unterwegs zu sein hat sich aufgrund der Größer des Schulhofes bisher bewährt.

In ihrem Dienst tragen alle PausenHelden*innen gelbe Warnwesten, die mit dem Logo der PausenHelden bedruckt ist. Ein Namensschild soll die Kontaktaufnahme mit anderen Kindern in der Pause erleichtern.

Auswertung

Neben einer täglichen kurzen schriftlichen Auswertung, treffen sich alle PausenHelden*innen immer freitags in der 5. Schulstunde und sprechen mit dem Schulsozialarbeiter über den Dienst. Hier werden mögliche Lösungsvorschläge für bestimmte Problemfelder besprochen. Alle geben sich Tipps, um in bestimmten Situationen noch angemessener reagieren zu können (z.B. Stress am Klettergerüst). Am Ende der Stunde wird der neue Dienstplan mit Allen erstellt. Die Dreier-Teams können immer neu zusammengestellt werden (Kooperationen zu schätzen wissen). Mit einer gemeinsamen "Gruppen-Rakete" wünsche sich alle PausenHelden*innen dann einen guten Dienst.


Aktionen

Schuljahr 2018 / 2019